CBT

Frage: Was ist CBT?

Antwort: CBT ist die Abkürzung für den englischen Begriff  “Cock- and Balltorture” was ins Deutsche sinngemäß mit “Schwanz- und Hodenqualen” übersetzt werden kann.  Es handelt sich um eine Spielart, die in Verbindung mit weiblicher Dominanz häufig in die Kategorie Fetisch zugeordnet wird.

Dem Wunsch nach CBT bei einem Mann liegt in der Regel eine masochistische Neigung zugrunde – durch (leicht bis extrem) schmerzhafte Stimulation ihrer Geschlechtsteile erfahren diese Männer einen gesteigerten Grad sexueller Erregung. Dem Einfallsreichtum sind dabei von “süßen” Qualen durch leichtes Abbinden der Hoden bis hin zu echter Folter wie Nadeln, Nadelbretter, heisses Kerzenwachs oder noch fieseren Sachen wie dem -> Ballbusting keine Grenzen außer der Schmerzbelastbarkeit gesetzt.

Warnung! Obwohl das männliche Glied eine Menge vertragen kann, besteht die Gefahr dass sowohl der Penis als auch die Hoden beim CBT Schaden nehmen. Die Hoden sind ein extrem empfindliches Organ und der ansonsten so mächtige Penis kann im schlimmsten Fall sogar brechen! Es gilt also behutsame Vorsicht walten zu lassen, damit die Qualen zur Erregung aber nicht zu einer Verletzung führen.



Noch keine Kommentare zu “CBT”

1 Pingback

  1. Pingback from Was ist Ballbusting? Das Sex-Lexikon hat die Antwort. on :

    [...] für das Treten oder Schlagen der männlichen Hoden. Damit gehört das Ballbusting zur Kategorie -> CBT – Cock- and Balltorture, aber da dies selbst für extrem masochistisch veranlagte Männer eine Handlung mit kaum zu [...]

Verfass einen Kommentar