CFNM

Frage: Was ist CFNM?

Antwort: CFNM ist die Abkürzung für den englischen Term “Clothed Female Nude Male” und bedeutet ins deutsche übersetzt sinngemäßt “bekleidete Frau und nackter Mann“. Es handelt sich beim CFNM um einen männlichen Fetisch, bei dem Männer sich entblößen müssen um in der Folge von bekleideten Frauen in irgendeiner Form sexuell benutzt, gedemütigt oder gar missbraucht zu werden.

Drei Beispiele für klassische CFNM-Fetisch-Fantasien sollen dies veranschaulichen:

Der Benutzte: Ein nackter Mann wird auf einer Junggesellinnen-Abschiedsparty von den anwesenden, bekleideten Frauen als Sexobjekt benutzt, indem er von verschiedenen Frauen immer wieder einseitig sexuell stimuliert wird, ohne dass er selber Hand an die Frauen legen darf.

Der Gedemütigte: Ein Mann wird genötigt sich vor einer Frauen-Runde zu entblößen und seinen Penis bis zum Orgasmus zu onanieren.

Der Missbrauchte: Ein nackter Mann wird genötigt sich bei einem Damen-Kaffekränzchen unter den Tisch zu geben und die Damen reihum mit dem Mund und den Händen sexuell zu stimulieren und zu befriedigen, jedoch ohne dass er selber irgendeine sexuelle Stimulation oder Befriedigung erfahren wird.

Bei heftiger Ausprägung des CFNM Fetischs wünschen sich Männer in allen drei Beispielen zusätzlich, dabei von den Frauen ausgelacht oder verspottet zu werden.



3 Kommentare zu “CFNM”

  1. Alex replied on :

    Das sind aber 3 sehr einseitige Beispiele,
    die immer nur einen Masochismus auf Seite des
    Mannes unterstellen.
    Di Stimulation kann auch beiderseitig statt finden,
    von Mastubation bis zu Sex mit Penetration in verschiedensten Stellungen.
    Die Situation, des sex mit der (teilweise) bekleideten Frau,
    hat seinen besonderen Reiz, besonders bei dem Überangebot an Nacktheit.
    Es bietet eine neue Situation und erinnert an heimlichen,
    spontanen Sex, bei dem man gar nicht erst zum kompletten ausziehen kommt.

    Das die Frau (sexy) Kleidung trägt (und ggf. keine Unterwäsche) trägt,
    könnte man auch als Fortführung von Unterwäsche und Reizwäsche sehen.

  2. Martin commented on :

    Nicht nur Männer träumen davon auch die ein und andere Frau ebenso.
    Einen Mann zu “beherrschen” ohne selbst nackt zu sein und sich
    zu zeigen. Nach meine positive Erfahrung heraus, sind das die reifere
    Damen die das gerne mögen u.a. eben zu zweit oder mehr zusammen mit eine gute
    Freundin. So darf ich es glücklicherweise erleben, dass ich z.B. z.B.
    zum Kaffeekränzchen eingeladen werde und die Frauen dort nackt zu
    bedienen habe und mich von ihnen anfassen lassen “muss” das auch
    es auch mal etwas kräftiger angefasst wird. Und das sie mich dann auch
    mit der Hand befriedigen oder ich mich selber vor denen mich
    befriedigen muss.Hin und wieder geht es auch mal etwas weiter, wie die Damen es eben haben wollen. Es ist für alle beteildigen ein schönes Spiel
    und da wird doch die ein und andere Phantasie ausgelebt was die Damen
    schon immer mal machen oder erleben wollen ausser eben nur und ständig
    mit Geschlechtsverkehr zu Enden. Übrigends, ich bin 45 Jahre alt
    und die Damen sind zwischen 49 und 62.

  3. Doro thought on :

    Ja mein Mann (40) steht da auch drauf. Ich (w48) möchte auch nicht immer und ständig Sex. Also hat sich mein Mann daran gewöhnt zu masturbieren. Ich kenne seine Sexhefte bzw. seine Lieglinge bei deren Bildern er sofort geil wird. Wenn meine Schwester zu Besuch kommt, machen wir auch gern Kaffekränzchen. Mein Mann muss dann nackt servieren. Dann zeigen wir ihm seine Pornoheftchen und necken ihn damit, nennen ihn kleine geile Sau oder Wichssklave. Meine Schwester liebt es ihn mit der Gerte zu stimulieren. Dann muss er für sie onanieren. Meine Schwester hat dabei meist eine Vibo drinn. Mein Mann hatte anfängliche Schwierigkeiten zu kommen. Jetzt geniesst er es und fragt schon immer wann meine Schwester wieder kommt.
    Gerne würde wir noch ein oder zwei Frauen dazu einladen wo findet man Gleichgesinnte?

Verfass einen Kommentar

Currently you have JavaScript disabled. In order to post comments, please make sure JavaScript and Cookies are enabled, and reload the page. Click here for instructions on how to enable JavaScript in your browser.